Seifenwolle

  Startseite
    Schottland 2008
    Schottland 2007
    Schottland 2006
    Schottland
    Wetter Skye (Glen Brittle, Carbost)
    Färben
    Spinnen
    Stricken
    Seife
    Meine Meerschweinchen
    Kochrezepte
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Seifenschweins
  Orkscheiß oder auch Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   naturseife.com
   Meine Seifen
   Meine Fotos
   Albenstern
   Angela
   Ariadne
   Beyenburgerin
   blauer schwan
   Campingspinner
   Das Spindelchen
   Drea hat Wolle
   Eule's Strickkorb
   Euredike
   Finger und Faden
   greeny
   Hippezippe
   Hummel 06
   Karin's Sticheleien
   Kruemismama
   Kölner Nadelspiel
   Lacebyvera
   Linchen
   Lisbeth
   Nadelmasche
   Nadel und Faden
   Superspinnerin
   Wollhexe
   wollwonne



http://myblog.de/seifenwolle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schottland 2007 - Fahrt

Dieses Mal bin ich mit der Fähre Calais-Dover gefahren. Die war deutlich billiger als die Fähre nach Edinburgh.
Um London herum war höllisch. Im Dunklen, ab und an Regen - und auf den Hinweisschildern steht der nächste Ort, egal wie klein, nicht die nächste größere Stadt. Ich hab die ganze Nacht gebraucht, um um London rum zu kommen - Unmengen Baustellen. Dabei bin ich auch den Tunnel unter der Themse durch gefahren - freiwillig hätte ich das auch nicht gemacht, die Dinger sind mir nicht geheuer. Ich würde ja auch nicht den Kanaltunnel nehmen. Wenigstens hatte ich auf der Fähre Geld gewechselt, sonst hätte ich das Pfund nicht bezahlen können.
Irgendwann morgens früh bin ich an Birmingham vorbei - und das Schlimmste war geschafft. Ein Stück vor Carlisle merkt man schon, dass man sich Schottland nähert - das Licht ist anders, die Farben der Wiesen anders, und die ersten Schafe zu sehen.

2007-06,28 M 6 zwischen Carlisle und Glsgow_01

Zwischen Carlisle und Glasgow fange ich dann langsam an, mich wohl zu fühlen.

2007-06,28 M 6 zwischen Carlisle und Glsgow_08

Diesmal bin ich, dank Routenplaner, nicht quer durch Glasgow gefahren. Nun gut, bisher bin ich auch immer durchgekommen - wie meine Cousine sagt, man kommt durch jede Stadt, solange der Tank voll ist und die Sonne die Richtung anzeigt. Es kann allerdings dauern! Den Bogen mit der M 8 um Glasgow werde ich in Zukunft auch fahren, es ist viel einfacher und schneller. Kurz vor Loch Lomond geht es dann auf die A 87 und bekanntes Gebiet. Diesmal bin ich relativ schnell ohne Pausen durchgefahren - und habe mich gewundert, wie schnell das dann war. Mittags war ich in Crianlarich.

2007-06-28 Straße vor Glen Coe_1 (1)

Das hier ist kurz vor Glen Coe. Ich vergesse immer den Namen von dem Berg - es gibt einen Lift nach oben, ist Skigebiet. Wie man sieht, lag noch Schnee.

Gegen 16 Uhr war ich in Fort William und habe mir einen Tee mit Scone geleistet. Und dann weiter nach Kyleakin. Kurz vor Ladenschluß hab ich da noch was Milch, Teebeutel und Gaskartuschen für meinen Kocher gekauft. Und mir am Abend die Jugendherberge in Broadford geleistet - ich war auch absolut todmüde. Und heiß duschen war auch sehr schön. Nur leider muss ich bei der Gelegenheit meine Seifendose da irgendwo liegen gelassen haben. Ich war aber nicht ohne Seife - ich hatte ja einige mit, als Geschenke. Ohne Seife wäre auch eine Katastrophe gewesen.
28.8.07 16:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung