Seifenwolle

  Startseite
    Schottland 2008
    Schottland 2007
    Schottland 2006
    Schottland
    Wetter Skye (Glen Brittle, Carbost)
    Färben
    Spinnen
    Stricken
    Seife
    Meine Meerschweinchen
    Kochrezepte
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Seifenschweins
  Orkscheiß oder auch Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   naturseife.com
   Meine Seifen
   Meine Fotos
   Albenstern
   Angela
   Ariadne
   Beyenburgerin
   blauer schwan
   Campingspinner
   Das Spindelchen
   Drea hat Wolle
   Eule's Strickkorb
   Euredike
   Finger und Faden
   greeny
   Hippezippe
   Hummel 06
   Karin's Sticheleien
   Kruemismama
   Kölner Nadelspiel
   Lacebyvera
   Linchen
   Lisbeth
   Nadelmasche
   Nadel und Faden
   Superspinnerin
   Wollhexe
   wollwonne



http://myblog.de/seifenwolle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heizung

Die Heizung - ich bin ja nicht so kälteempfindlich, also habe ich sie erst irgendwann Mitte bis Ende November angemacht. Sie gurgelte eifrig, also 3 Wochen entlüftet, den Hausmeister gebeten, Wasser nachzufüllen - und dann taten die im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer - die anderen habe ich nicht ausprobiert. Und stark aufgedreht hatte ich sie auch nicht, war ja nicht kalt.
Und dann wurde es kalt - und die Heizung nicht wärmer. Ich konnte wählen:
- Arbeitszimmer oder Küche
- Wohnzimmer oder Schlafzimmer
Und dann waren auch nur die oberen 10 cm der Heizung warm. Bisschen warm - und der Rücklauf kalt. Freitag kam natürlich niemand mehr (den Donnerstag habe ich irgendwie nicht mitbekommen, war auf Achse, d.h. erst Weihnachtessen mit den Kollegen und dann bei meinem Vater), und eben war die Firma hier. Es lag, wie ich vermutet hatte, am Hauptventil. Das ließ nur wenig heißes Wasser durch. Der Herr hat 10 Minuten höchstens hier hantiert, und jetzt wird es warm!!!!! Das Wochenende hatte ich höchstens 16 Grad in der Wohnung. Hab mir Styropor gekauft und damit Balkontür und Fenster isoliert, im Schlafzimmer ganz viele Kerzen angemacht (heizt auch) und den Heizlüfter am Laufen. Und natürlich Heizdecke im Bett. Genug Daunenschlafsäcke besitze ich ja auch. Und Spinnpuschen, Schals, Pullover usw. Es war im Zimmer mindestens so kalt wie vorletzen Sommer in den Highlands. Mein Verbrauch an Tee und Suppe ist auch stark angestiegen.
Bei Schweinis hab ich geguckt, dass ich oft die Streu in den Unterschlüpfen erneuert habe, damit sie nicht feucht ist, und ihnen viel Heu zum Kuscheln reingetan. Der Kuschelsack und die Kuschelröhre waren auch sehr beliebt. Hoffentlich wird keins von ihnen krank....
21.12.09 16:08
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung