Seifenwolle

  Startseite
    Schottland 2008
    Schottland 2007
    Schottland 2006
    Schottland
    Wetter Skye (Glen Brittle, Carbost)
    Färben
    Spinnen
    Stricken
    Seife
    Meine Meerschweinchen
    Kochrezepte
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Seifenschweins
  Orkscheiß oder auch Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   naturseife.com
   Meine Seifen
   Meine Fotos
   Albenstern
   Angela
   Ariadne
   Beyenburgerin
   blauer schwan
   Campingspinner
   Das Spindelchen
   Drea hat Wolle
   Eule's Strickkorb
   Euredike
   Finger und Faden
   greeny
   Hippezippe
   Hummel 06
   Karin's Sticheleien
   Kruemismama
   Kölner Nadelspiel
   Lacebyvera
   Linchen
   Lisbeth
   Nadelmasche
   Nadel und Faden
   Superspinnerin
   Wollhexe
   wollwonne



https://myblog.de/seifenwolle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Seifensiederliches

Nachdem gestern mein NaOH ankam, hab ich die Schoki-Seife repariert.

Aber zuerst eine "Altseife" - merkt man daran, dass sie härter ist und die Farbe schon gut nachgedunkelt ist.



Überfettete Seife mit Lämmchenmilch und Seide, 10 % Überfettung berechnet. Mit Sheabutter und Jojobaöl, nur Duft und Pflege. Duft sehr intensiv - doppelte Menge wie normal - und sehr schön holzig-Patchouly. Könnte ich mich reinsetzen.

Dann die misslungene Schoki. Sieht so aus auf dem Foto, als wäre sie fest - aus den Silikonformen bekommt man die Seife eben sehr gut raus. In Wirklichkeit ist die Konsistenz eher Knetgummi - Kügelchen rollen war problemlos möglich!



Dann die erste Reparaturseife: Opium-Trüffel-Seife. Beduftet mit PÖ Opium (von behawe.com), etwas ÄÖ Patchouly und Sandelholz. Dann die Schoki-Seife zu Kügelchen gerollt und reingegeben, die aus den Silikonförmchen oben drauf gesetzt. Noch riecht sie etwas nach Ammoniak, wegen der vielen Lämmchenmilch, aber ich denke, der Duft wird gut rauskommen.







Dann habe ich noch mal einen großen Topf "normale" Seife angesetzt, den Rest der Schoki im Backofen eingeschmolzen und das dann unter die Rohseife gemixt. Dazu noch ein bisschen ÄÖ Zimt und das Ganze in eine Kiste gefüllt. Die Seife ist noch ein bisschen warm, also kann ich sie noch nicht ausformen und schneiden - Fotos dann später.

Rezepte wie immer in meinem Seifenblog
1.3.07 11:10
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Manuela / Website (1.3.07 14:08)
mensch - die sehen ja toll aus - und riechen tun die ja mhhhhh......... man kann es sich praktisch vorstellen - super!!!!

LG Manuela


Linou / Website (1.3.07 14:56)
*lach* Knetgummiseife...
die musst Du Dir patentieren lassen!

Ich bin sicher, das wird der Hit, wenn die jemand kommerzialisiert *grins*

Liebe Grüsse aus Frankreich

Linou


Birgit / Website (1.3.07 19:33)
ooh, noch ein Patchouly-Fan... dahinschmelz...


Jana / Website (2.3.07 06:56)
Also, Ruth, Deine Seifen sehen so richtig zum Anbeißen aus!
Liebe Grüße
Jana

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung